U-boule

... wie alles begann...

 

... es war ein sonniger Mittwoch Nachmittag im Juni auf der kleinen aber feinen Insel Elba in Capoliveri. Genauer gesagt es war 3.6.2009 und es war die BLTV Jugendfahrt, aber das ist für den weiteren Verlauf der Geschichte nicht weiter von Belang... oder doch? Auf jeden Fall waren da drei einsame Taucher, die  nichts mit sich anzufangen wussten. Die Kinder waren verstaut, der Kühlschrank leer und diese erbarmungslose Sonne brannte ihnen ins Gesicht.

Doch plötzlich erblickte einer der Drei die sechs silbernen Metallkugeln, die achtungslos auf dem klapprigen und mit Semmelbröseln übersäten Esstisch zwischen den Melonenresten lagen... Wie ein Blitz, begleitet von einem lautem "Heureka"durchzuckte ihn eine famose Idee, die den tristen Nachmittag schlagartig und nachhaltig ändern sollte.

Augenblicklich stürzten sich die Drei abermals in ihr Tauchgerödel und eilten lautlos und ohne sich umzublicken in Richtung Bucht... Ja ok, so lautlos wie drei Männer eben sein können, die gerade eine die Welt verändernde Idee in ihren Stickstoff getränkten Köpfen tragen...

Ohne Furcht sprangen sie ins Wasser und tauchten unter. Da passierte es,  sie war geboren und sie sollte den weiteren Verlauf dieser Jugendfahrt nachhaltig prägen. Eine neue Trendsportart, um nicht zu sagen DIE neue Trendsportart, erblickte das Licht dieser Welt. Da war es als hätte es nie etwas Anderes gegeben.

 

DAS U-BOULE

Binnen weniger Minuten verbreitete sich die Frohe Kunde über die gesamte Insel, zumindest bis zu unseren Kids und bevor wir die erste offizielle Weltmeisterschaft dieser jungen Sportart zu Ende austragen konnten, hatte UBool nicht nur drei aktive Sportler sondern bereits die ersten drei Fans.

Um dieses denkwürdige Ereignis für die Nachwelt zu bewahren, haben wir natürlich auch ein Video gedreht ;-)

 

 

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.